Über uns / About us

WIR
das ist eine lange Geschichte..... 

 

Da bin zunächst ich: Michaela!

Jemand der richtig Angst vor Hunden hatte!!

 

Und da war mein erster Mann, der irgendwann durchsetzte, das zu einem richtigen Haus auch ein richtiger Hund gehört.

 

 

Us

that´s a long long story.... 

 

Once upon a time... ;-) there was me: Michaela!

A girl that was afraid of dogs.

 

And there was my first husband who´s considered opinion was "if you don´t have a dog - you don´t have a home" ;-).

 


Und da ist noch Wolfram, den ich erst kennengelernt habe, als meine Leidenschaft zum Deutschen Schäferhund schon voll entfacht war. Es galt dann nur Wolfram ebenfalls für meine Hunde zu begeistern. Aber das haben meine beiden Lieblinge ganz allein geschafft. Ein Blick aus unseren sechs treuen Augen.... und es war um ihn geschehen! ...und mittlerweile sind wir glücklich verheiratet......;-)

 

And there is Wolfram. I met him when my heart and passion to the German Shepard was allready burning for a long long time. But how could I manage it that he also loves my dogs??? My two sweethearts managed it all by themselfes. One glance out of our lovley eyes and he was lost.... ;-) 

 

Nun aber der Reihe nach.

 

Mein erster Ehemann wollte einen Hund. Das größte Problem zu dieser Zeit war meine Angst vor Hunden. Es war gar nicht lange her, das mich ein Bernhardiner gebissen und auch aufs gemeinste gestellt hat. Daß der Bernhardiner krank war und bald eingeschläfert werden musste half mir auch nicht über meine "neu erworbene" Panik. Nach langem Überlegen und Suchen haben wir uns entschlossen, das für uns nur ein Schäferhundwelpe in Frage kommt. Ich hatte als Kind viel mit Schäferhunden gespielt und da diese Hunde damals auch als Spürhunde bei der Polizei eingesetzt wurden, hat es uns einen Riesenspaß gemacht und es gab nie eine Situation die mir als gefährlich im Gedächtnis war. Also mein Urvertrauen galt dieser Rasse.


Wir gingen auf die Suche nach einem Züchter in unserer Nähe und fanden den Zwinger vom Lüttersbruch. Karl-Heinz Gladbach hatte gerade einen Wurf liegen, doch leider waren aus diesem Wurf alle Hündinnen bereits vergeben. Da jedoch für uns feststand es muß eine Hündin sein, wollten wir eigentlich schon wieder unverrichteter Dinge gehen. Aber wie der Zufall es will, hatte Karl-Heinz auch noch eine 15Monate alte Hündin mit einem Zahnfehler die er abgeben wollte. Zu diesem Zeitpunkt war ich noch froh über jeden Zahn den der Hund nicht zum beißen verwenden konnte und wir haben uns den Hund einfach mal angeschaut. Als unsere Nora (Queen vom Lüttersbruch) dann aus dem Zwinger kam und sich gleich auf meine Füße setzte, war es Liebe auf den ersten Blick, die wir Beide bis zum letzten gemeinsamen Tag nie bereut haben.

 

Karl Heinz klärte uns dann noch über die Verwendungsmöglichkeiten und die zuchtrelevanten Dinge auf, aber auch das war mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wichtig. Zur Verabschiedung sagte er dann noch: "Wenn ihr Lust habt, kommt doch mal bei uns in der OG-Richrath vorbei, der Hund kennt den Platz und hat auch schon Spaß am Schutzdienst." Es dauerte dann noch ein paar Wochen, bis ich den Mut hatte mir die Arbeit mal anzusehen. Aber Karl-Heinz hatte Recht, der Hund hatte Spaß an der Arbeit und ich habe mich auch Dank Karl-Heinz seinen Töchtern Melanie und Jessica richtig wohl gefühlt auf dem Platz.

 

Dafür im Nachhinein ein dickes Dankeschön.

 

Since the above statement is quite a long story... I try to explain it in "shorthand-mode" ;-)

 

Well... first husband wanted a dog - BUT I was afraid of dogs cause I was hunted and bitten by an Saint Bernard Dog > Panic! But I remebered that I played around with an German Shepherd Police Dog of my neighbour when I was a little childe. This dog did not harm me at all. So I had a little trust in GSDs.....

 

We went to the Kennel of Karl Heinz Gladbach which was located near our home. He had no puppies available at this time. But there was this 15 month old femal Nora. She that had a little tooth problem. Well, what shall I say. She saw me - she choosed me - sat right onto my foot - love at first sight...

 

Karl Heinz invited me to visit the local Ortsgruppe and try Dog Sport. Since Nora knew the training ground and was already familiar with Schutzhund-Training we found out that Nora really liked the work. Thank you Karl Heinz and your daughters Melanie and Jessica for this and the good times we had.

Besucher / Visitors: